Ansprechpartner & Informationen für Krankenhäuser

Ihre Ansprechpartner zum Thema Entlassmanagement:

Kompetenzcenter Krankenhaus
Telefon: 0611 7366-782
Fax: 03461 8260-910
E-Mail: Krankenhaus(at)bkk-linde.de 

Telefonische Erreichbarkeit:

Mo, Di, Mi 08:00 - 16:30 Uhr
Do 08:00 - 17:00 Uhr
Fr  08:00 - 14:30 Uhr

Außerhalb der genannten Zeiten können Sie uns Ihren Rückrufwunsch gerne per E-Mail mitteilen. Wir melden uns i.d.R. spätestens am folgenden Werktag bei Ihnen.

rechts

Ziel des Entlassmanagements

Das Krankenhaus soll im Rahmen einer engen Zusammenarbeit mit dem Patienten und den nachbehandelnden Leistungserbringern eine lückenlose Versorgung nach der Entlassung aus dem Krankenhaus gewährleisten.

Die Bestandteile des Entlassmanagments

  • Feststellung, während des Krankenhausaufenthalts, ob und welche Unterstützung der Patient nach seiner Entlassung benötigt
  • Einleiten von Antrags- und Genehmigungsverfahren bei der Kranken- oder Pflegekasse, um die Kostenübernahme zu klären, wenn  nach dem Krankenhausaufenthalt medizinische oder pflegerische Behandlungen anfallen
  • Kontaktaufnahme zu den nachbehandelnden Leistungserbringern und Dokumentation der Ergebnisse
  • Einholung der schriftlichen Einverständniserklärung des Patienten für die Informationsübermittlung an Krankenkassen und Leistungserbringer
  • Festhalten aller Informationen in einem Entlassbrief, den der Patient nach seinem Krankenhausaufenthalt erhält
  • Erstellen und Aushändigen eines Medikamentionsplan, wenn dies vorgesehen ist

Verschreibung durch Krankenhäuser nun möglich

Bestandteil des Entlassmanagements ist auch die Möglichkeit zur Verordnung von Arznei-, Verbands-, Heil- und Hilfsmitteln sowie häuslicher Krankenpflege und Soziotherapie für einen Zeitraum von bis zu sieben Tagen. Für dieses Zeitfenster kann auch eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ausgestellt werden.

Weiterführende Information des GKV Spitzenverbands

Rahmenvertrag

Änderungsvereinbarungen zum Rahmenvertrag

Patienteninformation Entlassmanagment

Einwilligung des Patienten